• Beitrag veröffentlicht:25. März 2020
  • Beitrags-Kategorie:Stellungnahme

Umstufung der Martin-Luther-Str. zu einem Teilbereich der Kreisstraße 5
hier: Hinweise und Anregungen des Haaner Turnvereins 1863 e.V. (HTV)

Sehr geehr­ter Herr Land­rat Hendele,

bereits mit Schrei­ben vom 28.09.2018 sprach sich der Vor­stand des HTV für eine Bei­be­hal­tung der der­zeit auf der Turn­stra­ße gel­ten­den Höchst­ge­schwin­dig­keit von 30 km/h aus.

Gem. dem Ver­kehrs­gut­ach­ten des Sach­ver­stän­di­gen­bü­ros Run­ge soll die Höchst­ge­schwin­dig­keit auf der Turn­stra­ße als Kreis­stra­ße mit einer zuläs­si­gen Höchst­ge­schwin­dig­keit von 40 km/h aus­ge­wie­sen werden.

In der Sit­zung des Haupt- und Finanz­aus­schus­ses der Stadt Haan vom 17.04.2018

sag­ten Sie, dass eine Her­ab­stu­fung auf 30 km/h, wie im Bereich von Schu­len, Kin­der­gär­ten oder Alten­hei­men einer wei­ter­ge­hen­den Prü­fung bedürfe.

In sei­nem dama­li­gen Schrei­ben an Ihr Haus hat­te der HTV u.a. auf die Lage der Ver­eins­an­la­ge, die vie­len Nut­zer aus der Alters­klas­se Kin­der und Jugend­li­che bzw. Senio­ren (Reha-Sport), Nut­zung des Ver­eins­ge­län­des als Abkür­zung für den Schul­weg sowie die all­ge­mein bekann­te erhöh­te Gefähr­dung von Pas­san­ten bei 40 km/h zu 30 km/h hingewiesen.

Mit Schrei­ben vom 16.10.2018 teil­te Ihr Haus dem HTV mit: „Nach Been­di­gung der Bau­maß­nah­me wird eine erneu­te Über­prü­fung der ört­li­chen Ver­kehrs­ver­hält­nis­se im Hin­blick auf mög­li­cher­wei­se vor­han­de­ne Gefah­ren­la­gen erfol­gen. Ich bit­te um Ver­ständ­nis, dass ich zum jet­zi­gen Zeit­punkt kei­ne ver­bind­li­che Aus­sa­ge hin­sicht­lich einer dau­er­haf­ten Geschwin­dig­keits­be­schrän­kung auf 30 km/h tref­fen kann“.

In einem Gespräch mit dem Vor­stands­vor­sit­zen­den des HTV, Herrn Hol­ger Weiss, sowie  wei­te­ren HTV-Ver­tre­tern, wur­de das The­ma im Rah­men einer Sit­zung unse­res Frak­ti­ons­vor­stands am 17.02.2020 erneut besprochen.

Aus die­sem Gespräch erge­ben sich für uns fol­gen­de Fragen:

  1. Wie weit sind die Pla­nun­gen fort­ge­schrit­ten; gibt es bereits kon­kre­te Aus­bau­pla­nun­gen? Sind hier­zu bereits detail­lier­te Plä­ne ver­füg­bar, auch zur Anla­ge der
    Neben­an­la­gen?
  2. Wel­che Höchst­ge­schwin­dig­keit im Bereich des Ver­eins­ge­län­des an der Turn­stra­ße sieht die Pla­nung Ihres Hau­ses aktu­ell vor?
  3. Sind Fuß­gän­ger­über­we­ge im Bereich des HTV-Ver­eins­ge­län­des vorgesehen?
  4. Wie kann der sich aus der Lage der Ein- und Aus­fahrt des Ver­eins­ge­län­des gegen­über der Ein­mün­dung Jahn­stra­ße erge­ben­den beson­de­ren Ver­kehrs­si­tua­ti­on
    bei der Pla­nung Rech­nung getra­gen wer­den, zumal die­ser Bereich als Sam­mel­punkt zu Aus­wärts­spie­len regel­mä­ßig genutzt wird?

Wir bit­ten um Beant­wor­tung vor­ste­hen­der Fra­gen und ste­hen für ein vertiefendes

Gespräch ger­ne zur Verfügung.

Mit freund­li­chen Grüßen

Jens Lem­ke                                                                                                                     

Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der

Stel­lung­nah­me: Umstu­fung der Mar­tin-Luther-Str zu einem Teil­be­reich der Kreis­stra­ße 5