• 0 21 29/5 32 32

26.01.2018 Pressemitteilung der CDU

Neujahrsempfang mit Elmar Brok

Sehr geehrte Damen und Herren,


Bereits zum 28. Mal lädt die CDU Haan zu Beginn eines neuen Jahres zum Neujahrsempfang. Früher im CVJM Haus, dann im Hotel Savoy und  seit der Fertigstellung des Forums  vor 14  Jahren in das Forum St. Chrisanthus und Daria ein.


Der Vorsitzende des CDU Stadtverbandes, Wolfram Lohmar, rechnet auch in diesem Jahr wieder mit einem vollen Haus. „Uns gelingt es immer wieder, sehr interessante Gastredner für die Ansprache zu gewinnen. Wir holen damit  „große Politik“ und bekannte Politiker nach Haan und sorgen für einen anregenden und  diskussionsreichen Abend. Als Gäste laden wir jeweils die Vertreter der Kirchen, der Vereine und Schulen, der Unternehmen sowie viele Ehrenamtliche ein“, so Lohmar.


Im vergangenen Jahr war Armin Laschet, der jetzige Ministerpräsident von NRW, Gastredner beim CDU Neujahrsempfang, davor, in der Hochzeit der Flüchtlingskrise, der damalige Flüchtlingsbeauftragte und heutige Präsident des Landtages,  André Kuper. Auch Wolfgang Bosbach und Jens Spahn haben bereits in Haan gesprochen.


In diesem Jahr wird nun am 1. Februar Elmar Brok MdEP, der dienstälteste EU-Parlamentarier ans Pult treten und zum Thema und der Frage  „Die Europäische Union am Scheideweg?“ sprechen. Als Mitglied des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten befasst er sich schwerpunktmäßig mit der EU-Außenpolitik, also mit den Beziehungen der Europäischen Union zu Drittstaaten. Brok pendelt zwischen seinem Wahlkreis Ostwestfalen-Lippe, Brüssel und Straßburg, reist häufig in Partnerstaaten und Konfliktregionen. Er trifft sich mit Staatspräsidenten, Regierungschefs und Ministern genauso wie mit Menschenrechtsorganisationen, Unternehmen und Gewerkschaften. Elmar Brok wird häufig als der Henry Kissinger Europas bezeichnet und beschäftigt sich intensiv mit der Zukunft Europas. Der prominente und talkshowerfahrene CDU Europaabgeordnete wird sich den hochaktuellen Themen der EU und des Euros widmen. Es wird in seinem Vortrag über den Austritt der Briten und den befürchteten Rechtsruck bei den anstehenden Wahlen genauso sprechen, wie über die anstehenden Reformen und das Spannungsfeld von „The German Power“ und der Abwesenheit einer deutschen Regierung. „In diesem Jahr geht unsere Einladung über den üblichen Kreis hinaus und richtet sich gezielt an Mitglieder der EuropaUnion und gerade auch an Jugendliche, für deren Zukunft die EU relevant ist.“
 
Wer bei dem Empfang dabei sein will, meldet sich vorher bei Annette Braun-Kohl unter Telefon 0170-7040832 an. Die Veranstaltung beginnt am Donnerstag, den 1. Februar, um 19.00 Uhr im Forum St. Chrisanthus und Daria, Breidenhofer Str. 1.
 
 
Beste Grüße
 


Wolfram Lohmar