• Beitrag veröffentlicht:3. Februar 2018
  • Beitrags-Kategorie:Aktuelles

Beim CDU-Emp­fang im Forum St. Chry­san­thus und Daria war der Saal voll: Vie­le woll­ten den EU-Par­la­men­ta­ri­er Elmar Brok hören.


Der dienst­äl­tes­te EU-Par­la­men­ta­ri­er, Elmar Brok, am Pult. Er sprach zum The­ma und der Fra­ge “Die Euro­päi­sche Uni­on am Schei­de­weg?”

Die Red­ner beim CDU-Emp­fang zum Jah­res­be­ginn sind immer Hoch­ka­rä­ter der Par­tei: Wolf­gang Bos­bach, und André Kuper waren schon da, zuletzt Armin Laschet, und jetzt sorg­te Elmar Brok für ein vol­les Haus — neben der guten Mög­lich­keit, zu sehen und gese­hen zu wer­den, natür­lich.

Die Mög­lich­keit nahm Chris­ti­an Untrie­ser ger­ne wahr. Der Erkra­ther, der seit der NRW-Wahl im Land­tag sitzt und auch in Haan Wahl­kampf gemacht hat, erzähl­te ein paar Anek­do­ten aus der Zeit und erwähn­te am Ran­de, dass er sich inzwi­schen ein­ge­ar­bei­tet habe und sich nicht mehr “neu” füh­le. Land­rat Tho­mas Hen­de­le dank­te der neu­en Lan­des­re­gie­rung dafür, dass es kei­nen Kom­mu­nal­so­li mehr gibt und allein bis 2022 fünf Mil­lio­nen Euro mehr in der Haa­ner Kas­se blei­be. Geld, das er bei Bür­ger­meis­te­rin Bet­ti­na Warne­cke (par­tei­los) gut ver­wal­tet wis­se, immer­hin habe sie es geschafft, auf eigent­lich geplan­te Steu­er­erhö­hun­gen zu ver­zich­ten.

 
Haben gehei­ra­tet: Wolf­ram Loh­mar und Manue­la Loh­mar. FOTO: gök

Die Ein­nah­men im Kreis Mett­mann, so Hen­de­le wei­ter, hät­ten sich im Vor­jahr auf einem Rekord­hoch bewegt: Nach Köln und Düs­sel­dorf sei der Kreis Mett­mann die steu­er­stärks­te Gegend des Lan­des, weit vor Groß­städ­ten wie Aachen oder Dort­mund. Wolf­ram Loh­mar, Chef der loka­len CDU, die in Haan seit Jahr­zehn­ten die stärks­te poli­ti­sche Kraft ist, freu­te sich, dass nicht nur Mit­glie­der der Uni­on den Weg ins Forum gefun­den hat­ten, son­dern auch Ver­tre­ter der Kir­chen, der Ver­ei­ne und Schu­len, der Unter­neh­men sowie vie­le Ehren­amt­li­che. Sie alle for­der­te Loh­mar — halb im Scherz — dazu auf, der CDU bei­zu­tre­ten. Ob Loh­mars Ehe­frau Manue­la schon Mit­glied ist, war nicht Gegen­stand: Die bei­den haben im Sep­tem­ber gehei­ra­tet. Erst­mals waren auch drei Ver­tre­ter des Jugend­par­la­ments unter den Gäs­ten; offen­bar hat­te es unter ihnen zuvor eine Debat­te dar­über gege­ben, ob sie eine Par­tei­ver­an­stal­tung besu­chen soll­ten oder nicht. Ja sicher, soll es zum Schluss gehei­ßen haben: Der Abend ist öffent­lich und gibt zumin­dest einen Ein­blick in die Den­ke der Christ­de­mo­kra­ten.

Dazu gehört etwa, gute Rah­men­be­din­gun­gen für die Wirt­schaft zu schaf­fen und sie mög­lichst wenig zu gän­geln — Untri­ser beton­te den Punkt beson­ders. Dazu gehör­te bis­her nicht die Lie­be zum Min­dest­lohn. Den lob­te Elmar Brok, der seit 1980 unun­ter­bro­chen im EU-Par­la­ment sitzt, aus­drück­lich in sei­ner Rede: “Der Min­dest­lohn hilft, Alters­ar­mut zu ver­mei­den.”


Micha­el Rup­pert, Jens Lem­ke, Bet­ti­na Warne­cke (v.li.) FOTO: sten­zel

Als aus­drück­li­cher Befür­wor­ter der Euro­päi­schen Uni­on bedau­er­te er die Bri­ten für den teu­ren Weg des Bre­xits, bedau­er­te auch, dass die EU an vie­len ent­schei­den­den Kon­fe­ren­zen nicht mit am Tisch sit­ze, aber gern zur Kas­se gebe­ten wer­de. “Wir sind die Glo­bal Payer.” Danach hat­te sein Bedau­ern indes ein Ende, er attes­tier­te der EU zu funk­tio­nie­ren und die rich­ti­ge Ant­wort auf die Gegen­wart und Zukunft zu sein. “Natio­nal­staa­ten allein kön­nen den Ter­ro­ris­mus nicht bekämp­fen und nicht glo­bal han­deln”, gab er ein Bei­spiel und füg­te an, dass es gera­de beim The­ma Ver­net­zung und Sicher­heit gro­ße Lücken gibt. Die gel­te es zu schlie­ßen, und zwar rasch.

Bei diver­sen Geträn­ken unter­hiel­ten sich unter vie­len ande­ren: Ex-Bür­ger­meis­ter Klaus vom Bovert, stell­ver­tre­ten­der Bür­ger­meis­ter Klaus Men­trop, Musi­ker Peter Weis­heit, stell­ver­tre­ten­der Land­rat Micha­el Rup­pert, Apo­the­ke­rin Ulri­ke Peter­seim, die Trä­ge­rin des Bun­des­ver­dienst­kreu­zes Inge­borg Göß­wein samt Hund Hap­py, Annet­te Braun-Kohl (FU) sowie Grui­tens CDU-Chef Jens Lem­ke.

 
Bar­ba­ra Lei­belt-Men­zel (li., Bei­sit­ze­rin CDU), Ulri­ke Perter­seim (FU) FOTO: sten­zel 

Quel­le: RP-Online Von Gök­çen Sten­zel