Antrag zu den Haushaltsplanberatungen des BSA am 3. März 2021, des HFA am 16. März 2021 und des Rates der Stadt Haan am 25. März 2021

Haan kann schwimmen — Schwimmkurse für Grundschulkinder fördern

Sehr geehr­te Frau Bürgermeisterin,

sehr geehr­te Frau Wahlers,

die CDU-Frak­ti­on bean­tragt, in den Haus­halt 2021 ff. ein Bud­get von 10.000 Euro für städ- tisch bezahl­te Schwimm­kur­se für Nicht­schwim­mer­kin­der an Grund­schu­len einzuplanen.

Begrün­dung:

Die Zah­len der Nicht­schwim­mer in Grund­schu­len sind erschreckend.
Nach Schät­zun­gen des DLRG kön­nen 60 % der 10 jäh­ri­gen Kin­der in Deutsch­land nicht rich­tig schwimmen.
Nicht­schwim­mer­kin­der haben sowohl im pri­va­ten, als auch im schu­li­schen Bereich erheb­li­che Nach­tei­le. Man sieht den Kin­dern nicht an, ob sie schwim­men kön­nen oder nicht, und sie wer­den daher oft falsch ein­ge­schätzt — so kann es zu fata­len Unfäl­len kom­men. Eben­so kann Selbst­über­schät­zung schlim­me Fol­gen haben.

Daher ist es von ent­schei­den­der Bedeu­tung, dass ein Kind schon im frü­hen Alter das Schwim­men sicher erlernt. Der Schwimm­un­ter­richt in der Grund­schu­le reicht nicht aus, damit alle Kin­der sicher und gut schwim­men kön­nen. Die­sen Zustand will die CDU in Haan nicht wei­ter hin­neh­men. Wir sind der fes­ten Über­zeu­gung, dass wir Kin­der, die bis zum zwei­ten Schul­jahr noch nicht schwim­men kön­nen, unter­stütz­ten müssen.

Daher sol­len in den Feri­en Schwimm­kur­se für Kin­der, die das ers­te Schul­jahr been­det haben und noch nicht schwim­men kön­nen, mit städ­ti­schen Mit­teln finan­ziert wer­den. Dies könn­te aus unse­rer Sicht gut in Koope­ra­ti­on mit Schwimm­ver­ei­nen oder Schwimm­leh­rern ange­bo­ten werden.

Mög­lich­kei­ten der Lan­des­för­de­rung sol­len dabei berück­sich­tigt werden.

Mit freund­li­chen Grüßen

gez.
Moni­ka Mor­wind Spre­che­rin BSA.                   Vin­cent End­e­reß Fraktionsgeschäftsführer