Redu­zie­rung der Geschwin­dig­keit ent­lang der Kita‘s die nicht in Tem­po-30-Zonen lie­gen

Sehr geehr­te Frau Dr. Warne­cke, sehr geehr­ter Herr Lem­ke,

seit Jah­ren wird immer wie­der über eine mög­li­che Reduk­ti­on der Geschwin­dig­keit
ent­lang der Kita‘s in Haan dis­ku­tiert. Durch die Ein­füh­rung von Tem­po 30 auf Gemein­de­stra­ßen, konn­te dies an den meis­ten Stand­or­ten erreicht wer­den, jedoch noch nicht an der Kita Hoch­dah­ler Stra­ße sowie an der in Bau befind­li­chen Kita Ohligser Stra­ße.

Auf­grund ver­mehr­ter Nach­fra­gen aus der Bür­ger­schaft stel­len wir daher fol­gen­de Anfra­ge:

Besteht stra­ßen­ver­kehrs­recht­lich an allen Kita‘s in Haan die Mög­lich­keit, zumin­dest stre­cken­be­zo­gen eine Geschwin­dig­keits­be­schrän­kun­gen auf Tem­po 30 punk­tu­ell ein­zu­rich­ten?

An Stand­or­ten, wo dies mög­lich ist, soll­te dies unver­züg­lich ein­ge­rich­tet wer­den. Sofern es an Stand­or­ten recht­lich nicht mög­lich sein soll­te, bit­ten wir um Erläu­te­rung durch die Ver­wal­tung in der Sit­zung.

Mit freund­li­chen Grü­ßen

page1image65973424

gezeich­net

Tobi­as Kai­mer                                                     Klaus Men­trop

Stellv. Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der                           Stadt­ver­ord­ne­ter