Antrag für die Haushaltsberatungen 2021 des UMA am 2. März, des HFA am 16. März und des Rates der Stadt Haan am 25. März

Ertüchtigung von Fahrradwegen auf der Kölner Str. und durch das Sandbachtal

sehr geehr­te Frau Bür­ger­meis­te­rin, sehr geehr­ter Herr Endereß,

die CDU-Frak­ti­on bean­tragt für die Ein­stel­lung von 100.000 Euro in den Haus­halt 2021, um die Köl­ner Stra­ße und das Sand­bach­tal fahr­rad­freund­li­cher zu gestalten.

Begrün­dung:

Der moto­ri­sier­te und nicht moto­ri­sier­te Fahr­rad­ver­kehr hat deut­lich zuge­nom­men. Dem wol­len wir Rech­nung tra­gen. Im Rah­men unse­rer Umfra­ge zum Fahr­rad­schutz­strei­fen haben sehr vie­le Bür­ger ange­regt, dass gera­de die­se bei­den Alter­na­tiv­rou­ten für den Fahr­rad­ver­kehr aus­ge­baut, benannt und beschil­dert wer­den. Die Köl­ner Stra­ße ist Ver­bin­dung zwi­schen den Wohn­ge­bie­ten Bru­cher­kot­ten, Busch­hö­fen, Thi­en­hau­sen und dem Gewer­be­ge­biet Haan West. Die Stra­ße wird sowohl von Berufs­tä­ti­gen also auch von Kin­dern und Schü­lern stark fre­quen­tiert, die zur Schu­le Stein­kul­le, zur Sport­hal­le, zum Ten­nis­ver­ein oder Rei­ten fahren.

Der fahr­rad­freund­li­che Aus­bau des Sand­bach­tals ist seit 2018 immer wie­der The­ma, ohne dass es Ver­bes­se­run­gen gibt. Durch die Neu­ge­stal­tung der Schil­ler­stra­ße wird zumin­dest die Que­rung für Fuß­gän­ger und Rad­fah­rer ver­bes­sert. Wei­te­re Ver­bes­se­run­gen sind in der Vor­la­ge 61/245/2018 genannt und wir wür­den es begrü­ßen, wenn eini­ge The­men, wie Que­rung der Tal­stra­ße und z.B. Besei­ti­gung der Quer­rin­nen abge­ar­bei­tet wer­den könn­ten. Auch hier ist eine Benen­nung und Beschil­de­rung wichtig.

Mit freund­li­chen Grüßen

gez. Tobi­as Kai­mer                                    gez.  Annet­te Braun-Kohl

stellv. Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der                   Spre­che­rin UMA