Antrag zu den Sit­zun­gen des BKSA am 7. Okto­ber 2020, des HFA am 27. Okto­ber 2020, des Rats am 29. Okto­ber 2020 und des nächs­ten JHA

Die CDU-Frak­ti­on bean­tragt für die oben genann­ten Sit­zun­gen die Auf­nah­me eines Tages­ord­nungs­punk­tes

„För­de­rung des Brei­ten­sports — Bolz­plät­ze und Klein­spiel­fel­der erneu­ern“.

Beschluss­vor­schlag:

  1. Die Ver­wal­tung wird beauf­tragt, die För­der­mög­lich­kei­ten des „Inves­ti­ti­ons­pakts zur För­de­rung von Sport­stät­ten“ des Lan­des NRW für die bereits im Jahr 2021 ein­ge­plan­ten Sanie­rungs­ar­bei­ten an den Sport­an­la­gen zu prü­fen. 
  2. Zur flä­chen­de­cken­den För­de­rung des Brei­ten­sports wird die Ver­wal­tung beauf­tragt, die Erneue­rung der Bolz­plät­ze Auf den Schol­len, Bru­cher­müh­len­stra­ße, Schä­r­er­weg und Wal­der­stra­ße im Rah­men des „Inves­ti­ti­ons­pakts zur För­de­rung von Sport­stät­ten“ des Lan­des NRW für 2021 ff. zu prü­fen und zu pla­nen. Auch der Sport­platz Hoch­dah­ler Stra­ße soll hier­bei ein­be­zo­gen wer­den. Ent­spre­chen­de Kon­zep­te wer­den den Gre­mi­en zeit­nah vor­ge­legt. 

Begrün­dung:

Der Bund und die Län­der haben im Juni 2020 ein umfang­rei­ches Kon­junk­tur- und Kri­sen­be­wäl­ti­gungs­pa­ket beschlos­sen. Ein Teil die­ses Pakets umfasst die Inves­ti­tio­nen in kom­mu­na­le Sport­stät­ten, die vor allem auch dem Brei­ten­sport zur Ver­fü­gung ste­hen. 

Die Stadt Haan inves­tiert seit vie­len Jah­ren viel Geld in die Erhal­tung und Moder­ni­sie­rung ihrer Sport­an­la­gen. So sind auch in den Jah­ren 2020 und 2021 sechs­stel­li­ge Beträ­ge bspw. in die ener­ge­ti­sche Sanie­rung oder der Moder­ni­sie­rung von Sani­tär­an­la­gen

der Sport- bzw. Turn­hal­len vor­ge­se­hen. Wir möch­ten, dass bei den bereits vor­ge­se­he­nen Maß­nah­men geprüft wird, ob die­se durch das ange­spro­che­ne Inves­ti­ti­ons­pa­ket teil­fi­nan­ziert wer­den kön­nen. 

Wir sehen als zwei­ten wich­ti­gen Punkt, dass die Bolz­plät­ze, wel­che in Stadt­ge­biet in gro­ßer Anzahl vor­han­den sind, moder­ni­siert wer­den. Die Bolz­plät­ze Bru­cher­müh­len­stra­ße, Schä­r­er­weg und Wal­der­stra­ße besit­zen noch einen Ten­nen­be­lag, der zeit­nah aus­ge­tauscht und grund­le­gend auf­ge­ar­bei­tet wer­den muss. Dei dem Bolz­platz Auf den Schol­len wird sogar noch auf Asphalt gespielt. Die CDU-Frak­ti­on ist der Ansicht, dass die­se Bolz­plät­ze für Kin­der und Jugend­li­che wich­ti­ge Orte zur Aus­übung ver­schie­de­ner Sport­ar­ten sind. Wir kön­nen uns dabei auch vor­stel­len, dass ver­ein­zelt die Bolz­plät­ze in Klein­spiel­fel­der für ver­schie­de­ne Sport­ar­ten aus­ge­baut wer­den. Ideen hier­für sol­len in enger Zusam­men­ar­beit mit dem Jugend­par­la­ment und dem Sport­ver­band Haan erar­bei­tet wer­den. 

Mit freund­li­chen Grü­ßen

gez.

Tobi­as Kai­mer                                          Vin­cent End­e­reß

stellv. Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der                 Stadt­ver­ord­ne­ter