Sehr geehr­te Damen und Herren,

Unse­re Gar­ten­stadt muss bie­nen- und insek­ten­freund­li­cher werden

Es ist eine erschre­cken­de Ent­wick­lung und jeder kann sie beob­ach­ten: Die Zahl der Bie­nen, Hum­meln, Schmet­ter­lin­ge und Insek­ten hat in den letz­ten Jah­ren enorm abge­nom­men. Die Grün­de dafür sind viel­fäl­tig. „Wir haben die­se Ent­wick­lung im CDU Stadt­ver­band dis­ku­tiert und über­legt, ob wir als Par­tei mit Hil­fe vie­ler Haa­ner Gar­ten­be­sit­zer dage­gen etwas tun kön­nen“, so Wolf­ram Loh­mar, Vor­sit­zen­der der CDU Haan „Und wir haben natür­lich beob­ach­tet, dass auch in ande­ren Städ­ten, wie in Hil­den und Lan­gen­feld über die­ses Pro­blem nach­ge­dacht wird. Aber wir sind als Gar­ten­städ­ter viel­leicht auch beson­ders gefor­dert. Schließ­lich haben die Haa­ner Imker gegen die Var­roa-Mil­be das viel­be­ach­te­te „Haa­ner Modell“ ent­wi­ckelt und die CDU möch­te hel­fen, dass die kleins­ten flie­gen­den Bewoh­ner unse­rer Gar­ten­stadt ein grö­ße­res Nah­rungs­an­ge­bot vorfinden.“

Beson­ders vie­le Grün­flä­chen in unse­rer Stadt oder pri­va­te Gär­ten sind heut­zu­ta­ge häu­fig so gestal­tet, dass die Rasen­flä­chen „eng­lisch“ und die Bee­te durch Stei­ne mög­lichst pfle­ge­leicht sind. Die Gär­ten bie­ten nicht mehr aus­rei­chend und auch nicht über die gesam­te Vege­ta­ti­ons­pha­se Blü­hen­des. Da Lebens­räu­me und Nah­rungs­an­ge­bot für Bie­nen immer weni­ger wer­den, wer­den bie­nen­freund­li­che Gär­ten immer wich­ti­ger, die ganz­jäh­rig ein Nah­rungs­an­ge­bot und Nist­plät­ze bieten.

CDU lässt eine „Haa­ner Mischung“ auflegen

Die CDU Haan hat die Gar­ten­Baum­schu­le Sel­ders gebe­ten, eine spe­zi­el­le „Haa­ner Mischung“ auf­zu­le­gen mit Pflan­zen, die ver­stärkt Pol­len und Nek­tar spen­den, um dem in den letz­ten Jah­ren fest­zu­stel­len­de Rück­gang von Insek­ten und Bie­nen, etwas entgegenzusetzen. 

Die CDU bit­tet die Haa­ner auf einem klei­nen Stück ihres Gar­tens (Inhalt des Tüt­chen reicht für ca 2 qm), oder ihres Bal­kons die Samen in die Erde einzuarbeiten.

Die Samen­tüt­chen wird die CDU am Sams­tag, den 28. März und am 12. Mai jeweils zwi­schen 9.30 und 12.00 Uhr an dem CDU-Info­stand vor der Schwa­nen-Apo­the­ke verteilen. 

Wenn´s brummt und summt dann ist das auch für Kin­der spannend

„Wir haben die „Haa­ner Mischung“ so zusam­men­ge­stellt, dass sie rund 20 unter­schied­li­che Wild­blu­men und Gras­sa­men ent­hält. Die Saat­gut­mi­schung berück­sich­tigt die Ansprü­che von Wild­bie­nen, ist mehr­jäh­rig und wird im Gar­ten für Erwach­se­ne eine klei­ne Augen­wei­de, für Kin­der ein span­nen­des Beob­ach­tungs­feld und für Bie­nen, Schmet­ter­lin­ge, Hum­meln und Insek­ten eine lebens­wich­ti­ge Nah­rungs­grund­la­ge. Und die ver­schie­de­nen Pflan­zen blü­hen nicht nur im Juni und Juli son­dern wäh­rend der gesam­ten Vege­ta­ti­ons­pha­se,“ so Dr. Anne Selders.

Wolf­ram Lohmar