Sehr geehr­te Damen und Herren,

Am Wochen­en­de wur­de auf die Geschäfts­stel­le der CDU Haan ein geziel­ter Anschlag mit Pflas­ter­stei­nen und gefüll­ten Farb­glä­sern ver­übt. Dabei wur­den zwei Aus­sen­schei­ben beschä­digt sowie die Haus­fas­sa­de durch rote Far­be stark in Mit­lei­den­schaft gezo­gen. Es ent­stand ein erheb­li­cher Sachschaden.

Die Poli­zei lei­te­te umge­hend erken­nungs­dienst­li­che Maß­nah­men ein, der Staats­schutz ermit­telt ebenfalls.

Die­se Tat wur­de nicht ein­fach im Vor­bei­ge­hen aus­ge­übt  son­dern wur­de gezielt und mit hoher kri­mi­nel­ler Ener­gie und einem hohen Maß an Gewalt­be­reit­schaft aus­ge­führt. Wir ver­ur­tei­len auf das Ent­schie­dens­te die­se Atta­cke auf das Eigen­tum und unse­re poli­ti­sche Insti­tu­ti­on in Haan. Sol­che Aktio­nen haben jeg­li­ches Augen­mass ver­lo­ren und alle Hemm­schwel­len in der poli­ti­schen Aus­ein­an­der­set­zung weit hin­ter sich gelassen.……

Es ist vor allen Din­gen ein geziel­ter Schlag ins Gesicht unse­rer Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen, die ehren­amt­lich ihre Kraft und Zeit in den Dienst für unse­re Stadt Haan stellen.

Mit freund­li­chen Grüßen

Wolf­ram Lohmar