Oster­ak­ti­on der Haaner CDU — Ver­tei­lung der Haaner Mischung, eine Samen­mi­schung zur Ret­tung der Insek­ten wur­de von den Haanern sehr posi­tiv auf­ge­nom­men.

Lei­der gibt es immer weni­ger Insek­ten. Das Arten­ster­ben spielt sich auch mitt­ler­wei­le bei den Insek­ten ab. Wenn die Anzahl von Schmet­ter­lin­gen, Hum­meln und Bie­nen immer wei­ter abnimmt, hat dies auch Kon­se­quen­zen für die Ernäh­rung von Vögeln und letzt­lich auch für den Men­schen. Wer­den blü­hen­de Pflan­zen, Obst­sträu­cher und ‑bäu­me nicht bestäubt, kön­nen sie kei­ne Früch­te tra­gen. Vie­le Grün­flä­chen der Stadt Haan und pri­va­te Gär­ten sind heu­te eng­li­sche Rasen­flä­chen. Somit fin­den Insek­ten nicht mehr genü­gend Nah­rung. Dazu kommt noch der pri­va­te und land­wirt­schaft­li­che Ein­satz von Pes­ti­zi­den, die sich spe­zi­ell direkt gegen Insek­ten oder für Insek­ten wich­ti­ge Wild­pflan­zen rich­ten. Dies alles führt zu einem dras­ti­schen Rück­gang der nütz­li­chen Insek­ten.

Haan ist eine Gar­ten­stadt und um die­sen Ruf gerecht zu wer­den hat die Haaner CDU, mit ihren Glie­de­run­gen der Jun­gen Uni­on, der Frau­en Uni­on und der Senio­ren Uni­on, die Idee einer spe­zi­el­len “Haaner Mischung” zusam­men mit der Baum­schu­le Sel­ders ent­wi­ckelt. Die Samen­mi­schung besteht aus mehr als 20 unter­schied­li­chen Wild­blu­men- und Gras­sa­men und ist beson­ders für Insek­ten güns­tig. Die Saat­gut­mi­schung ist anspruchs­los und der Inhalt reicht für ca zwei Qua­drat­me­ter im Gar­ten. Von Juni bis Okto­ber kön­nen durch die­se Mischung Bie­nen und ande­re Insek­ten Nah­rung fin­den berich­tet Frau Dr. Anne Sel­ders, die die­se Mischung mit ihrem Ehe­mann Peter Sel­ders zusam­men­ge­stellt und bei der Ver­tei­lungs­ak­ti­on am Haaner Markt am Oster­sams­tag aktiv mit­ge­macht hat. Wolf­ram Loh­mar: “Die­se Akti­on fand schon im Vor­feld Spon­so­ren, die das Design und die Druck­kos­ten über­nom­men haben. Von der Reso­nanz in der Haaner Bevöl­ke­rung waren wir aller­dings über­rascht. 300 Samen­tüt­chen waren in kur­zer Zeit gezielt nach­ge­fragt. Neben den CDU Rats­mit­glie­dern Edwin Böl­ke, Fol­ke Schmel­cher, Tobi­as Kai­mer und Gerd Hol­berg, war der Vor­sit­zen­de der Jun­gen Uni­on, Tim Fei­sel, Mit­glie­der der Frau­en Uni­on, wie Sabi­ne Kuhirt, Bar­ba­ra Lei­belt-Men­zel, und Mit­glie­der des CDU Stadt­ver­ban­des und der Senio­ren Uni­on bei der Ver­tei­lung aktiv und begeis­tert, wie gut die Mischung bei den Haanern Bür­gern ankam.” Aus die­sem Grund ist am 12. Mai, am Sams­tag vor Mut­ter­tag, eine wei­te­re Akti­on mit den Samen­tüt­chen geplant. “Bis dahin,” so Annet­te Braun-Kohl, ” müs­sen wir noch wei­te­re 550 Schild­chen dru­cken las­sen und die Tüten befül­len, denn dann wird auch in Grui­ten vorm Ede­ka-Markt ver­teilt.”

Auf dem Bild sieht man Rats­herr Edwin Böl­ke zusam­men mit Bar­ba­ra Lei­belt-Men­zel aus dem CDU Stadt­ver­band beim Ver­tei­len der Samen­mi­schung

   

Wolf­ram Loh­mar